AGB´s

Allgemeine Reisebedingungen - Grundlagen des Reisevertrages

1. Abschluß des Reisevertrages

Mit Ihrer mündlichen oder schriftlichen Reiseanmeldung auf der Grundlage des jeweils gültigen Programmes bieten Sie uns den Abschluß eines Reisevertrages an. Der Reisevertrag kommt mit unserer schriftlichen Bestätigung zustande. Bei der Anmeldung mehrerer benannter Personen stehen Sie für die vertraglichen Verpflichtungen der genannten Personen voll mit ein.

 

2. Bezahlung

Nach Abschluß des Reisevertrages sind 10 % des gesamten Reisepreises zu zahlen.
Den Sicherungsschein der Reise - Ausfall - Versicherung ( Insolvenz ) erhalten Sie mit der Buchungsbestätigung. Dauert die Reise nicht länger als 24 Stunden, schließt sie keine Übernachtung ein und übersteigt der Reisepreis 80,- Euro nicht, so darf der volle Reisepreis auch ohne Aushändigung eines Sicherungsscheines verlangt werden. Der komplette Reisebetrag ist spätestens 6 Wochen vor Reiseantritt fällig und in bar oder durch Banküberweisung ( wir bitten Sie um genaue Angaben über Reisenummer und -ziel sowie Personenzahl ) zu zahlen.
Wenn bis zum Reiseantritt der Reisepreis nicht vollständig bezahlt ist, können wir vom Vertrag zurücktreten, Ihren Platz weiter vermitteln und Schadenersatz fordern.

 

3. Leistungen

Für den Umfang der vertraglichen Leistungen sind ausschließlich die Beschreibungen unseres gültigen Reiseprogramms bzw. unserer Sonderprospekte verbindlich, unter Berücksichtigung der Landesüblichkeit. Nebenabreden bedürfen unserer schriftlichen Bestätigung. Wir führen unsere ausgeschriebenen Reisen in Kooperation befreundeter Unternehmen oder mit unseren eigenen Reisebussen durch. Ansprechpartner für Ihre gebuchte Reise ist vor und nach Reiseantritt unser Büro und während der Reise der Busfahrer oder der jeweilige Reisebegleiter. Es können aber auch Leistungen anderer Beförderungsunternehmen eingeschlossen werden. Ihre Unterbringung erfolgt nach der gebuchten Preisgruppe in Hotels, Gasthöfen und Pensionen in Doppel- oder Einzelzimmern.

 

4. Rücktritt des Reisenden / Stornierungsbedingungen

Ein Rücktritt des Reisenden von seiner gebuchten Reise ist generell jederzeit möglich. Stornierungsgebühren pro Person betragen :

-          bis incl. 43. Tag vor Reisebeginn - kostenlos

-          ab 42. bis incl. 29. Tag vor Reisebeginn - 20 % des Reisepreises

-          ab 28. bis incl. 15. Tag vor Reisebeginn - 40 % des Reisepreises

-          ab 14. bis incl. 7. Tag vor Reisebeginn - 50 % des Reisepreises

-          ab 6. Tag vor Reisebeginn 80 % des Reisepreises

Sollten Sie aus wichtigen Gründen verhindert sein, die Reise anzutreten, so können Sie auch einen Ersatzreiseteilnehmer benennen.
Bei Nichtantritt einer gebuchten Reise ist der volle Reisepreis ( 100 % ) zu zahlen. Bei allen Reisen, bei denen nicht wir, der Omnibusbetrieb Gerd Büchner, der Veranstalter ist, gelten die jeweiligen Reisebedingungen des Veranstalters, die Ihnen auf Wunsch vor Buchung oder spätestens mit Buchungsbestätigung zugesandt werden. Wir empfehlen Ihnen daher dringend  den Abschluß einer Reiserücktrittsversicherung. Informationen hierzu erhalten Sie in unserem Büro. Außerdem besteht die Möglichkeit, Komplettversicherungen für Reisegepäck und Krankheit während der Reise abzuschließen. Für Ansprüche, die auf Grund versäumter Versicherungen an Sie gestellt werden, übernehmen wir keine Haftung.
Für Gruppen ab 10 Personen bieten wir günstige Gruppentarife an.

 

5. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter

Wird die Mindestteilnehmerzahl von 25 Personen bis 4 Wochen vor Fahrtbeginn nicht erreicht und ist dadurch die Durchführung der Reise nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten für uns deshalb nicht zumutbar, sind wir berechtigt, die Reise abzusagen. Die bis dahin schon eingezahlte Anzahlung bzw. erhalten Sie unverzüglich zurück. Ein weitergehender Anspruch des Reisenden besteht nicht.
Die Kündigung des Reisevertrages durch den Veranstalter während der Reise ist ebenfalls gestattet, wenn sich der Fahrgast trotz mindestens zweimaliger Aufforderung durch unseren Fahrer so verhält, daß andere Reiseteilnehmer im Reiseerlebnis in nicht zumutbarer Weise beeinträchtigt werden.

 

6. Gewährleistung und Haftung

Wir haften im Rahmen der Sorgfaltspflicht für die gewissenhaften Reisevorbereitungen sowie die sorgfältige Auswahl der Leistungsträger. Ferner haften wir dafür, daß die vertraglich vereinbarten Reiseleistungen ordnungsgemäß erbracht werden. Die Leistungen richten sich dabei nach dem landesüblichen Standart und evtl. besonderen Gegebenheiten am Zielort. Die Haftung des Reiseveranstalters ist insgesamt auf die 3- fache Höhe des Reisepreises beschränkt, soweit ein Schaden Ihrerseits weder vorsätzlich noch fahrlässig durch den Reiseveranstalter herbeigeführt wird. Ihre Ansprüche sind innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Rückkehrdatum schriftlich bei uns geltend zu machen. Nach Fristablauf können Sie Ansprüche nur noch geltend machen, wenn Sie an dem Fristversäumnis unverschuldet sind. Eventuelle Ansprüche verjähren 6 Monate nach dem vertraglich vereinbarten Rückreisedatum. Bei Störungen einer Reise durch höhere Gewalt ( Naturkatastrophen, Streiks usw. ) besteht unsererseits keine Haftung. Für Druckfehler und Irrtümer können wir keine Haftung übernehmen.

 

7. Änderung von Leistungen vor Reisebeginn

Wird uns vor Reiseantritt bekannt, daß einzelne Reiseleistungen in der beschriebenen Form nicht oder nicht vertragsmäßig erbracht werden können, sind wir zu Leistungsänderungen berechtigt, falls wir gleichwertige und zumutbare Ersatzleistungen anbieten können. Ersatzleistungen gelten als gleichwertig und zumutbar, wenn sie dem vereinbarten Leistungsstandard und dem gebuchten Reisetyp in angemessener Weise entsprechen und der Reisezweck objektiv nicht entscheidend beeinträchtigt wird. Änderungen im Reiseablauf werden wir Ihnen unverzüglich mitteilen, soweit dies zeitlich und technisch möglich ist. Alle unsere Angaben in unseren Reiseangeboten erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr.
Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

 

8. Gepäcktransport und Versicherungen

Ihr Gepäck wird in unseren Bussen kostenlos, jedoch unversichert befördert. Wir haften nicht für Schäden, Diebstahl sowie Verwechslungen Ihres Reisegepäcks. Auch für im Bus zurückgelassene Gegenstände oder Wertsachen besteht unsererseits keine Haftung. Um Ihnen unnötige Unannehmlichkeiten zu ersparen, empfehlen wir Ihnen dringend, vor Reiseantritt eine Reisegepäck- sowie eine Unfallversicherung abzuschließen.

 

9. Paß-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Kosten und Nachteile, die aus Nichtbefolgung dieser Bestimmungen erwachsen, gehen zu Lasten des Reisenden. Jeder Reiseteilnehmer ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich.

 

10. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. 
 

Veranstalter :

Startseite